Nach der Eroberung wurde Alonso Fernández de Lugo der erste Gouverneur von Teneriffa und La Palma. Unter seiner Führung wurde die Insel unter den Eroberern aufgeteilt, er gründete auf der Ostseite die Hauptstadt Santa Cruz. Die Hispanisierung der Einheimischen ging recht schnell und viele der spanischen Eroberer oder europäische Einwanderer heirateten einheimische Frauen. 1514 wurden die Ureinwohner der Insel den Einwanderern gleichgestellt. Die Palmeros nahmen den christlichen Glauben an, ließen sich taufen und trugen spanische Namen.

Schiffe nach Amerika stoppen auf La Palma

Fortan avancierte La Palma aufgrund seiner günstigen Lage zu einem Ort, an dem viele Schiffe auf ihren Reisen nach Amerika noch einmal einen Stopp einlegten. Auch Kolumbus machte Halt auf seiner vermeintlichen Suche nach einem Seeweg nach Indien. Nach der Entdeckung Amerikas gab es einen riesigen Drang der Eroberer, in der neu entdeckten Welt die Gold-und Silberschätze zu erbeuten. Und jedes Schiff machte auf dem Hin- und Rückweg Halt auf La Palma. So stieg La Palma neben Sevilla und Antwerpen zu einem bedeutenden spanischen Seehafen und einer wichtigen Handelsmetropole auf.

Piraten und Freibeuter werden angelockt

Das zog leider auch viele Piraten und Freibeuter aus der ganzen Welt an. Im Jahr 1553 kam es zu einem Überfall des französischen Piraten Le Clerq, der auch Holzbein genannt wurde. Dieser brannte die Hauptstadt Santa Cruz bis auf die Grundmauern nieder und plünderte das gesamte Hab und Gut der Einwohner. Als dann im Jahr 1570 der Pirat Jaques de Soir vor Tazacorte begann, Überfälle durchzuführen, befestigten die Palmeros ihre Hafenanlagen. Mit Erfolg, denn bereits ein Angriff des Freibeuters Sir Francis Drake konnte im Jahr 1585 erfolgreich abgewehrt werden. Aber nicht nur Piraten und Freibeuter waren ein Problem für die Insulaner. Immer wieder versuchten andere Mächte, den Spaniern die Insel in exponierter Lage abzujagen. So waren es vor allem Holländer, Franzosen und Engländer, die immer wieder versuchten, die Kanaren und La Palma unter ihre Kontrolle zu bringen.

Be Sociable, Share!