La Palmas Fischereihäfen liegen in Santa Cruz, Tazacorte und in Puerto Espindola. Die Fischerei hat eine lange Tradition auf der Insel. Schon in Hafennähe ergibt sich oft eine reiche Ausbeute für die Fischer und so sind von den Häfen aus zahlreiche auf dem Meer kreuzende Fischerboote zu beobachten. Dennoch wird mit der Fischerei gerade einmal der Eigenbedarf der Insel gedeckt, so dass der Fischfang keinen bedeutenden Anteil an La Palmas Wirtschaft nimmt.

La Palma: Ein Paradies für Angler

Inzwischen kommen auch viele Hobbyangler auf die Insel, denn die reichen Fischgründe versprechen einen schnellen Erfolg. Beim Hochseeangeln werden unter anderem Thunfisch, Hai und Marlin geangelt. An den felsigen Klippen unter Wasser leben aber auch Rochen, Zahnbrassen und eine Vielzahl anderer Arten. Besonders in der Gegend vor dem Hafen Tazacorte gibt es eine flache Sandbank, wo vor allem Rochen gefangen werden können. Inzwischen gibt es auf La Palma ein Projekt, bei dem einheimische Fischer bei ihren Fahrten auch Touristen mit an Bord nehmen.

Be Sociable, Share!